Vibrationsplatte – Muskelaufbau


methode-datasolutions.com_vibrationsplatte

Jetzt gibt es in der Fitnessszene eine Menge Werbung für sie: die Vibrationsplatte. Aber die Technik spaltet die Geister: Während das Training mit der Vibrationsplatte von vielen als besonders effektiv angesehen wird, sehen andere es eher als Betrug.

Was ist es also wirklich? Kann man mit einer Vibrationsplatte Muskeln aufbauen? Eine vibrierende Platte ist keine Wunderpille, aber bei richtiger Anwendung und zusätzlich zum regulären Training können vibrierende Platten sicherlich zum Muskelaufbau beitragen.

Jeder, der meinen Blog seit einiger Zeit verfolgt, weiß, dass ich ein großer Sport- und Technologiefanatiker bin und dass ich regelmäßig Technologien im Sportbereich teste. Um ehrlich zu sein, haben die Vibrationsplatten bei mir zunächst einen sehr zweifelhaften Eindruck hinterlassen, aber aus Neugierde habe ich etwas recherchiert und mich intensiv mit dem Thema beschäftigt. Nun möchte ich mein Wissen mit Ihnen teilen, die Gerüchte beseitigen und Ihnen etwas mehr Klarheit verschaffen.

Wie Vibrationsplatten den Muskelaufbau beeinflussen

Auf den Teller legen, 10 Minuten umrühren lassen und das war’s… So stellen sich viele Menschen ein Training auf einer vibrierenden Platte vor. Man kann es ihnen nicht verübeln, denn in den Medien werden Vibrationsplatten oft als echte Wunderpillen für den Muskelaufbau bezeichnet. Und Sie? Natürlich nicht! Aber es gibt einfach keine „Silberkugel“ oder Abkürzung zum Erfolg. Es ist egal, ob Ihr Ziel der Muskelaufbau oder die Fettverbrennung ist – das ist nur mit Disziplin und Schweiß möglich.

Wenn Sie das aber verstehen, kann ich Ihnen sagen, dass Vibrationsplatten in Kombination mit konventionellem Körpertraining äußerst effektiv sind und Sie in kürzerer Zeit das Beste aus Ihrem Training herausholen können. Betrachten wir nun die Wirkung einer “ Vibrationsplatte „.

Die richtige Frequenz zum Muskelaufbau mit einer vibrierenden Platte

Vibration ist nicht nur eine Vibration. Es gibt verschiedene Formen des Trainings mit Vibrationen und damit die unterschiedlichsten Auswirkungen. Zur Regeneration oder zur Kräftigung der Knochen eignet sich z.B. die so genannte Vibration niedriger Intensität im unteren Frequenzbereich.

Was ist die Frequenz? Die Vibrationsplatten bieten ein breites Spektrum an Frequenzen. Das ist die Geschwindigkeit, mit der die verschiedenen Schwingungen folgen. Dies wiederum beeinflusst die Wirkung des Trainings.

Sie sollten wissen, dass sich der Muskel nach der Kontraktion (Spannung) wieder entspannen will. Dieser Kontraktions-Relaxationszyklus dauert etwa 50 Millisekunden. Wenn der Muskel vor dem Ende dieser 50 Millisekunden wieder gestresst wird, kann er sich nicht mehr richtig entspannen und steht sozusagen unter Dauerstress. Dies würde zu einer Steigerung der Muskelleistung führen.

Ein Training bei einer durchschnittlichen Frequenz von 15 Hz erlaubt beispielsweise etwa 67 Millisekunden zwischen zwei Stimuli. Das bedeutet, dass Ihre Muskeln nach der Kontraktion genügend Zeit haben, sich zu entspannen. Dies wiederum ist wichtig, wenn Sie nicht in erster Linie an reiner Muskelkraft interessiert sind, sondern viel mehr an der Verbesserung der Muskelfunktion und Koordination.